Pax Christi Österreich ist Mitglied bei Oikocredit – Mikrokredite helfen in Uganda die Folgen des Bürgerkrieges zu bewältigen


Eine Gesellschaft im Aufbau

In Uganda helfen Mikrokredite die Folgen des jahrelangen Bürgerkrieges zu bewältigen.

Der Bürgerkrieg hinterließ seine Spuren im Norden Ugandas. Ohne Perspektive suchten die Menschen nach einem Weg aus der Hoffnungslosigkeit. Carol Nabunya war gezeichnet von den Kriegserlebnissen nach Ngoma gekommen, auf der Suche nach Arbeit und nach einem besseren Leben. Die Mutter von zwei Töchtern wurde von ihrem Mann verlassen, ihre Zukunft schien aussichtslos. Heute jedoch erzählt sie stolz, dass ihre ältere Tochter demnächst die Universität besuchen wird und auch die „Jüngere“ gehe zur Schule. Denn Carol konnte sich mit Hilfe von Mikrokrediten, die sie in Ngoma von dem Oikocredit-Partner RUCREF zugesprochen bekam ein neues Leben aufbauen.

Oikocredit ist eine genossenschaftliche Finanzierungseinrichtung, die Menschen in Armut, im Wege von Mikrofinanzinstitutionen, Genossenschaften aber auch kleine und mittlere Unternehmen in sogenannten Entwicklungsländern durch Kredite und Kapitalbeteiligungen unterstützt und sich damit für eine gerechte Verteilung in der Welt einsetzt.

„Als mir ein Freund jedoch riet, bei der Mikrofinanzinstitution RUCREF einen Kredit zu beantragen, war ich anfangs sehr skeptisch. Ich dachte nicht, dass sie mir dort überhaupt zuhören würden. Aber die Mitarbeiter waren sehr freundlich.“ Nachdem Carol ihre Pläne geschildert hatte, gewährten sie ihr einen ersten Kredit in Höhe von 90 Euro. Dieser sollte ihr Leben verändern, denn heute strotzt sie geradezu vor Selbstvertrauen. Sie hat ein kleines Geschäft und damit eine sichere Lebensgrundlage für sich und ihre beiden Töchter aufgebaut und genießt große Anerkennung in ihrer Umgebung.

Derzeit baut die allein erziehende Mutter und geschäftstüchtige Frau ein Haus mit vier Zimmern, wovon sie drei vermieten und damit die Studiengebühren ihrer Tochter finanzieren möchte.

Oikocredit bietet in Österreich die Möglichkeit einer sozial nachhaltigen und sicheren Geldanlage. Mit dem veranlagten Kapital werden Organisationen wie RUCREF re-finanziert, sodass diese armen Menschen mit Mikrokrediten neue Zukunftsperspektiven eröffnen können. Der österreichische Förderkreis Oikocredit Austria wurde 1990 als Verein gegründet. Er verwaltet die Genossenschaftsanteile der österreichischen AnteilsinhaberInnen treuhändig und informiert seine AnlegerInnen über aktuelle Entwicklungen. Sparen bei Oikocredit ist keine Spende, sondern Anschubfinanzierung für realwirtschaftliche Projekte. Stets auf gleicher Augenhöhe mit den Menschen. Im Social Business sind Kreditnehmende keine Bittsteller, sondern gleichberechtigte Vertragspartner. Mit einer Geldanlage ab Euro 200 kann man Oikocredit unterstützen.

Nähere Informationen unter www.oikocredit.at.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.