75. Todestag von Franz Jägerstätter Gedenken in St. Radegund und Tarsdorf OÖ (Austria)

Der Innviertler Landwirt und Familienvater Franz Jägerstätter hatte sich aus Glaubensgründen geweigert mit der Waffe für das Nazi-Regime in den Krieg zu ziehen. Daraufhin wurde er vom Reichskriegsgericht in Berlin wegen „Wehrkraftzersetzung“ zum Tod verurteilt und vor 75 Jahren, am 9. August 1943, in Brandenburg an der Havel durch Enthauptung hingerichtet.

Siehe dazu den Bericht auf der Homepage der Diözese Linz Gedenkenfeiern für den seligen Franz fanden auch in London und in den USA (Friends of Franz) statt. Franz Jägerstätter ist für Pax Christi Österreich und für viele Friedensgruppen auf der Welt ein besonderes Vorbild und eine Leitfigur für das persönliche Leben als Christ in dieser Welt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.