Jägerstätter-Film bei den Filmfestspielen in Cannes: ‚A Hidden Life‘

Die deutsche Zeitung ‚Die Welt‘ schreibt dazu:
Inzwischen reklamieren ihn (Franz Jägerstätter, Anm.) viele für sich, die Pax-Christi-Bewegung (also die Kriegsgegner), die Gegner unserer liberal-hedonistischen Gesellschaft (also die Linken), die Kämpfer für verfolgte Christen (also die neurechten Islamfeinde).

Terrence Malick hat einen ganz eigenen Zugang gefunden, einen wie kein anderer Regisseur ihn finden könnte, und Quentin Tarantino muss sich am Dienstag schon sehr ins Zeug legen, um ihm die Goldene Palme wegzuschnappen. (Hanns-Georg Rodek, www.welt.de)


https://www.welt.de/kultur/kino/article193777461/Terrence-Malicks-A-Hidden-Life-ist-Mitfavorit-in-Cannes.html

Andere Pressestimmen finden Sie hier:

https://www.kirchenzeitung.at/site/themen/kunstkultur/buecherfilmecds/hart-aber-ueberwaeltigend

https://www.ncronline.org/news/opinion/terrence-malicks-new-film-about-franz-j-gerst-tter-premieres-cannes
Fast drei Stunden lang ist dies das Leben eines Mannes, der immer wieder von seinem Bischof, Dorfbewohnern und dem Militärgericht gefragt wurde: Wer würde sich daran erinnern, dass er sich geweigert hatte, den Eid zu leisten? Welchen Unterschied würde die Entscheidung eines Mannes im Ergebnis des Krieges machen? Es brachte mich dazu, an das Sprichwort zu denken: Wenn ein Baum in einem Wald fällt und niemand da ist, um es zu hören, macht es dann ein Geräusch?
76 Jahre später hallt “der Klang” von Jägerstätters Leben und Entscheidung durch Malicks Film.(…) Werke von Mozart, J.S. Bach und Beethoven liefern den größten Teil des Soundtracks. Wenn Sie es nicht eilig haben, ist dies der Film des Jahres 2019 für Sie. Nehmen Sie sich Zeit und genießen Sie die Kunstfertigkeit, die Anspannung, die Angst, seinem Gewissen zu folgen oder in einen Krieg zu ziehen, an den man nicht glaubt, und von dem man möglicherweise nie zurückkehrt. Ergeben Sie sich dem Unbehagen, sich mit dem auseinanderzusetzen, was es bedeutet, dass “es besser ist, Ungerechtigkeit zu ertragen, als sie zu verursachen”, wie Franz im Film sagt. (Sr. Rose Pacatte, National Catholic Reporter)
https://www.spiegel.de/kultur/kino/terrence-malick-weltkriegsdrama-a-hidden-life-in-cannes-unvergesslich-a-1268198.html
https://derstandard.at/2000103504171/A-Hidden-Life-Franz-Jaegerstaetters-Nein-fuer-die-Ewigkeit
https://www.profil.at/shortlist/oesterreich/cannes-terrence-malick-a-hidden-life-10796386
https://kurier.at/kultur/malicks-a-hidden-life-in-cannes-fussballgott-und-christ/400500433
https://www.fr.de/kultur/tv-kino/cannes-hidden-life-krieg-graesern-12302938.html
https://www.morgenpost.de/kultur/article218400157/August-Diehl-muss-in-Cannes-fuer-Terrence-Malick-herhalten.html

Lots of reviews…here is another interesting one
https://www.thewrap.com/a-hidden-life-film-review-is-this-where-terrence-malick-gets-his-mojo-back/
This review by a powerful voice for film gives Hidden Life high merits
https://www.indiewire.com/2019/05/a-hidden-life-review-terrence-malick-cannes-1202142833/
https://variety.com/2019/film/reviews/a-hidden-life-review-terrence-malick-radegund-1203220352/

(Zusammenstellung, Übersetzung: Elisabeth Jungmeier)

Dieser Beitrag wurde unter Pax Christi Österreich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.