Romaball 2016 – Benefiz

Zum vierten Mal wird am 23. Januar 2016 der „Romaball“ im Haus der Begegnung in Innsbruck gefeiert: Ein Fest der Begegnung von Mensch zu Mensch: Roma, Sinti, Jenische und andere von In- und Ausland feiern gemeinsam, knüpfen Kontakte, bauen Vorurteile ab.

Veranstaltet wird der Ball von Haus der Begegnung und Pax Christi Österreich in Kooperation mit der Initiative Minderheiten Tirol. Möglich ist diese Benefizveranstaltung nur, weil sie von so vielen Menschen mitgestaltet und unterstützt wird. Etwa 150 Personen beteiligen sich ehrenamtlich am Romaball. Erwartete 1.000 Menschen feiern am 23. Januar 2016 gemeinsam bei Live-Musik von Moša Šišic & The Gipsy Express, Balkan Fratelli, Musikern aus Tornala und dem StreetNoise Orchestra sowie kulinarischen Spezialitäten. Balkandisco, Tombola, Performances, Ausstellungen und ein Einblick in jenische Lyrik runden den Abend ab. Beginn ist um 19.30 Uhr. Dank der Kostenübernahme der Stadt Innsbruck kann der Ball dieses Jahr besonders auch für Nachhaltigkeit werben: Die Benützung von Mehrweggeschirr soll zu Abfallvermeidung sensibilisieren.

Der Reinerlös des Romaballs kommt dem Projekt „Waldhüttl“ zugute: In den drei Jahren seines Bestehens hat das „Waldhüttl“ – ein Bauernhof in Mentlberg (Innsbruck West), den die Prämonstratenser, das Stift Wilten von Innsbruck zur Verfügung stellten, um StraßenzeitungsverkäuferInnen (Roma und Romnja) und anderen eine bescheidene Unterkunft zu bieten – sich sehr entwickelt: Es ist zu einem Begegnungsort geworden und bietet mittlerweile ein regelmäßiges Kulturprogramm („Kultur am Rande der Stadt“) mit Festen, Konzerten, Lesungen und Veranstaltungen zu Antirassismus, Dialog u.v.m. Dadurch tragen das „Waldhüttl“ mit seinen Bewohnerinnen und Bewohnern und mit vielen „einheimischen“ Ehrenamtlichen wesentlich zum sozialen Frieden in unserer Stadt bei. Der Gemeinschaftsgarten, die Farm, der interreligiöse Besinnungsweg sind entstanden und werden belebt durch die BewohnerInnen und zahlreiche BesucherInnen. Und mittlerweile ist durch das Waldhüttl gelungen, dass Roma, Sinti und Jenische in Tirol vermehrt als gleichwertige Menschen mit Würde angesehen und behandelt werden. Viele kennen sich nun mit Namen, begegnen sich auf Augenhöhe und mit Respekt.

Das ist eine gute Entwicklung – und wir wollen mit dem Romaball diese erfreuliche Entwicklung festigen und weiter vorantreiben. Wir beweisen, dass es Alternativen zu Rassismen und Vertreibungen gibt. Wir setzen ein Zeichen für gelebte Solidarität. Wir glauben, dass es in unserer Gesellschaft genug Platz gibt, und dass Roma in Tirol ihren Platz haben. Ein Teil der Roma und Romnja haben in Tirol bereits einen guten Arbeitsplatz, auch gute Wohn- und Lebensbedingungen. Einige verdienen ihren Lebensunterhalt durch den Verkauf von Straßenzeitungen, Musik oder Gelegenheits­arbeiten (z.B. als ErntehelferInnen), wieder andere sind noch auf der Suche nach Überlebensmöglichkeiten und manche betteln zur Überbrückung ihrer Notlage.

Für den EHRENSCHUTZ bedanken wir uns bei: Superintendent Mag. Olivier DANTINE, Bürgermeisterin Mag.a Christine OPPITZ-PLÖRER, Livia PACURARU, Roma-Vertreterin Waldhüttl, Aleksandar STOLIC, Serbisch-Orthodoxe Gemeinde Innsbruck, Sieglinde SCHAUER-GLATZ, jenische Autorin und bei unserem scheidenden Bischof Dr. Manfred SCHEUER.

PROGRAMM

Hauptbühne

im Forum

19:30

StreetNoise Orchestra & Pantomime

20:30

Eröffnung des Balls

20:45

Balkan Fratelli

23:00

Ziehung der Tombolalose

23:30

Moša Šišic & The Gipsy Express

02:00

Ende

 

 

Atrium

Kulinarische Spezialitäten

Villa – Vorraum

Kuchenbar

Villa – Kaminzimmer

Sektbar

 

Musiker aus Tornala

 

22:00 Kurzlesung der jenischen Autorin Sieglinde Schauer-Glatz

1. Stock

Caipirinhabar

1. Stock – Saal

Chai & Ausstellung by Kultur am Rande der Stadt

 

Kuchenbar

 

21:30 Caminando

 

22:30 Pantomime: Ausschauhalten nach neuer Heimat. 5 x 5 Posen zu Flucht

 

23:00 Caminando

 

24:00 Performance: Papusza – Poetin der Roma

1. Stock – Extra

22:00 Balkandisco mit DJ Pixie & DJ Aron

Kartenvorverkauf (€ 14.-) und Platzreservierung (€ 2.-) bis 22. Jänner im Haus der Begegnung (Mo-Fr 8.00 – 18.00 Uhr)
Abendkassa am 23. Jänner ab 18.00 (€ 16.-)

Weitere Informationen zum Projekt Waldhüttl: www.waldhuettl.at

Dieser Beitrag wurde unter Termine und Veranstaltungen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.