Gemeinschaftsfahrt von Pax Christi Österreich nach Bozen (17.-18.3.2017): Seligsprechung von Josef Mayr-Nusser

Foto: Presseamt Diözese Bozen-Brixen

Foto: Presseamt Diözese Bozen-Brixen

Pax Christi Österreich lädt sehr herzlich zu einer gemeinsamen Fahrt nach Bozen ein. Anlass ist die Seligsprechung von Josef Mayr-Nusser (1910–1945) im Dom von Bozen am 18. März 2017. Der Südtiroler Josef Mayr-Nusser verweigerte den SS-Eid und wollte nicht in der deutschen Wehrmacht dienen. Er wurde wegen Wehrkraftzersetzung zum Tode verurteilt und starb 1945 am Weg zur Hinrichtung in Dachau.

Informationen zur gemeinsamen Fahrt nach Bozen

Bericht über Josef Mayr-Nusser in der pax-Zeitung

Programm:

  • Abfahrt mit dem EC 87 nach Bozen am Freitag, 17.3.2017 um 13.24 Uhr am Hauptbahnhof in Innsbruck (Treffpunkt um 13 Uhr in der unteren Bahnhofshalle)
  • Gemeinsame Stadtbesichtigung, Abendessen/Social Evening & Übernachtung im Kolpinghaus in Bozen am Freitag, 17.3.2017
  • Seligsprechung von Josef Mayr-Nusser im Dom von Bozen am Samstag, 18.3.2017 um 10 Uhr.
  • Rückfahrt mit dem EC 84 nach Innsbruck am Samstag, 18.3.2017 um 14.34 Uhr (Ankunft in Innsbruck um 16.36 Uhr).

Kosten:

  • € 60,– pro Person im Doppelzimmer oder € 75,– im Einzelzimmer
  • Im Preis inkludiert sind:
  • Nächtigung im Kolpinghaus in Bozen mit Frühstück
  • Platzreservierung für die Zugfahrten Innsbruck-Bozen (17.3./EC 87) und Bozen-Innsbruck (18.3./EC 84)
  • fachkundige Stadtführung in Bozen
  • Eine Verlängerungsnacht (18./19.3.2016) ist gegen Aufpreis (€ 49,–pro Person im DZ bzw. € 64,– im EZ) möglich – begrenzte Zimmeranzahl!

Anmeldung & weitere Informationen:

Der TeilnehmerInnenbeitrag ist bitte bis zum 15.1.2017 auf das Konto der Pax Christi Friedensbewegung zu überweisen: IBAN AT50 5400 0000 0037 3019.

Die Zugkarten sind bitte selbst zu kaufen, nur die Platzreservierungen für die Gemeinschaftsfahrten von Innsbruck nach Bozen (EC 87) und von Bozen nach Innsbruck (EC 84) übernimmt Pax Christi.

Anmeldungen (bis zum 15. Jänner 2017) und weitere Information direkt bei Dr. Richard Hussl (Politischer Referent im Generalsekretariat von Pax Christi Österreich): richard(at)hussl.at (05242 / 62396).    


Die aktuelle pax-Zeitung widmet sich Josef Mayr-Nusser mit einem umfassenden Bericht.        

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.