‚Weg vom Abgrund‘- Kirchenführer in den USA fordern: Kein Krieg gegen den Iran – zurück zur Diplomatie

Kirchenführer in den USA haben am 9. Juli, eine gemeinsame Erklärung mit dem Titel:
“Back from the Brink” (‚Weg vom Abgrund‘) veröffentlicht: Die Glaubensführer fordern Diplomatie, nicht Krieg,
mit dem Iran.

Angesichts der Eskalation der Konfrontation zwischen den Vereinigten Staaten und dem
Iran ist es für die Führer unserer Glaubensgemeinschaften an der
Zeit, auf effektivere Wege zur Konfliktbewältigung hinzuweisen und
entschieden gegen Militäraktionen zu sprechen, die enorme
menschliche und finanzielle Kosten verursachen könnten und die
leicht und allgemein eskalieren könnten”, heißt es in der
Erklärung. “Während wir uns einig sind, dass der Iran den
Terrorismus ablehnen und die Urananreicherung nicht wieder aufnehmen
sollte, stehen wir als religiöse Führer zu der Aussage, dass Krieg
nicht die Antwort mit dem Iran ist und aus moralischen und religiösen
Gründen nicht zu rechtfertigen ist.
Die Erklärung fordert die politischen Führer auf, aus den gescheiterten Politiken
der Vergangenheit zu lernen. “Es ist Zeit für einen anderen
Ansatz”, lautet die Aussage. “Die Vereinigten Staaten
sollten ihre Politik der harten und strafenden Handelssanktionen
gegen das iranische Volk beenden.

Die Anweisung ruft nach einem anderen Weg. “Unsere Schriften weisen uns an, Krieg
zu vermeiden und mit allen so friedlich wie möglich zu leben”,
heißt es in der Erklärung. “Wir rufen alle unsere religiösen
Führer, Theologen, Geistlichen und Laien auf, sich gegen die Option
eines Krieges mit dem Iran auszusprechen.

ICN – Übersetzt mit
www.DeepL.com/Translator

Dieser Beitrag wurde unter Pax Christi Österreich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.