Engagement für globale Klimagerechtigkeit

Friedensgottesdienst in der Donaucitykirche am 20.2.2020

Am Sonntag, 9. Februar 2020 wurde ein Friedensgottesdienst mit dem Rektor Dr. Ewald Huscava unter dem Motto “Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung” gefeiert.
Beim Predigtgespräch stellte der Ökonom Dr. Christian Reiner, der in der Donaucitykirche aktiv ist, die Zusammenhänge zwischen Klimakrise, wirtschaftlicher und sozialer Gerechtigkeit und Frieden dar. „Globale Klimaerhitzung und die Umweltschäden sind auch die Ursache von bewaffneten Konflikten“, betonte Dr. Reiner.
Einer der Ursachen des Syrien-Konfliktes liegt nach seiner Ansicht auch in den Folgen der Klimakrise: „In Syrien hat eine Dürreperiode die Lebensgrundlage der 1,5 Millionen Menschen am Land zerstört. Sie waren damit gezwungen in die Städte ziehen. Das hat die Konflikte enorm verschärft.“
Dr. Reiner behandelte das Thema nach dem Dreischritt der katholischen Soziallehre ‚Sehen – Urteilen – Handeln‘. „Global ist es ein Faktum, dass die Klimakrise vorwiegend durch die reichen Länder verursacht ist und die Folgen überwiegend die Armen tragen müssen“, stellte Dr. Reiner fest. Es braucht einen anderen Lebensstil und ein anderes Wirtschaften. Eine CO2-Abgabe ist eine wichtige Maßnahme. „Umweltarbeit heißt wählen gehen und jene Parteien unterstützen, die für eine ambitionierte Klimapolitik und für Klimagerechtigkeit eintreten“, sagte Dr. Reiner fest.

Der Friedensgottesdienst wurde von Pax Christi Wien und der Wiener Friedensbewegung gemeinsam mit der Donaucitykirche organisiert. In der Langen Nacht der Kirchen am 5. Juni 2020 ist eine Diskussion zu diesem Thema mit dem Ökonomen Dr. Christian Reiner und Alois Reisenbichler (Wiener Friedensbewegung, Pax Christi Wien) geplant. Die Donaucitykirche hat eine schon jahrzehntelange Tradition in der Zusammenarbeit mit der Friedensbewegung, die Friedensinitiative 22 trifft sich jeden zweiten Dienst im Monat um 19:00 Uhr. Am Dienstag, 11. Februar spricht Jasmin Duregger von Greenpeace zum Thema „Klimakrise: Auswirkungen und Gegenwirkungen“.

Dieser Beitrag wurde unter Pax Christi Österreich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.