Kirche fordert: Taktieren beenden, Flüchtlingsfamilien aus Lesbos aufnehmen

Die “Rede von einer ‘Hilfe vor Ort’ als Ersatz für eine Evakuierung des Lagers ist angesichts der winterlichen Temperaturen nur mehr zynisch”, so der Innsbrucker Diözesanbischof Hermann Glettler. (10.1.2021)

Die Insel Lesbos leidet unter einer starken Kältewelle, und neueste Fotos aus dem Notlager Kara Tepe alarmieren. “Sie verbieten allen, die sich eine Restmenge an Empathie bewahrt haben, ein politisches Taktieren”, und sie sollten zur Aufnahme von Familien in Österreich aufrütteln: Das hebt der Innsbrucker Bischof Hermann Glettler in einem am Sonntag veröffentlichten Appell an mehrere österreichische Medien hervor: “Die Zeit des geduldigen Wartens geht zu Ende – weil es um konkrete Menschen mit ihren unerträglichen Schicksalen geht!”
Weitere Informationen auf:
https://www.dibk.at/Meldungen/Bischof-Hermann-Taktieren-beenden-Fluechtlingsfamilien-aus-Lesbos-aufnehmen

Dieser Beitrag wurde unter Pax Christi Österreich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.